Historischer Hintergrund

In ihrer heutigen Form besteht die Florengäßner Brunnenzeche seit 1934. An einem Stammtisch in der Gaststätte Eintracht saß man im Januar 1934 zusammen und sprach über den Aufruf der Fuldaer Karnevalsgesellschaft sich am Rosenmontagsumzug zu beteiligen. Im Verlauf des Stammtischgesprächs erinnerte man sich an die Zeit, in der ein Brunnenherr für Ordnung und Sauberkeit am Brunnen sorgte und der einmal im Jahr, nach dem alle Streitigeiten geschlichtet waren, ein Fest um den Brunnen herum - die „Brunnenzeche“ - ausrichtete. In Anlehnung an das fast vergessene Brauchtum gründete man die heutige Florengäßner Brunnenzeche. Um den Verein wie eine Gemeinde zu führen, sollte der erste Vorsitzende den Titel „Bürgermeister“ tragen. Ihm zur Seite standen die „Ratsherren“. Als Repräsentanten des Vereins erwählte man einen Brunnenherr und seine Liesel.

 

Die Kostüme, orientieren sich an der Biedermeierzeit (1815-1845): Die Frauen mit langen weiten Kleider mit Schute, die Herren in Fräcken und Zylindern. Diese Herrschaften werden begleitet vom Gesinde, das die arbeitende Bevölkerung darstellt. Das Bild wird abgerundet durch die Brunnengarde (gegründet 1953) in ihren historischen rot/weiße Uniformen. Seit 1975 begleitet der Musikverein Niesig - während der Kampagne ebenfalls in Gardeuniformen – mit schmissigen Klängen die Brunnenzeche.

 

Das Vereinsleben in der Brunnezeche wird sehr groß geschrieben. Wir sind nicht nur in der fünften jahreszeit aktiv, sondern haben auch das ganze Jahr über für jeden etwas zu bieten. So gibt es jedes Jahr ein Sommerfest mit einem wechselnden Motto, an dem die Gäste mit der entsprechenden Dekoration - für die Augen - und mit den jeweils passenden Speisen - für den Magen - verwöhnt werden. Eine gaumenfreude ist ebenfalls unser Schlemmeressen, bei dem Mitgliedern und Freunden die Möglichkeit geboten wird Kulinarisches in einem wunderbaren Ambiente zu genießen. Der allerkleinste Weihnachtsmarkt, der mit seinem festlichen Lichterglanz und einem Angebt an selbst hergestellten aller Art, die Vorfreude auf die Weihnachtsfeier und den Besuch des Nikolauses in der Lepp weckt, ist seit einigen Jahren zu einer schönen Tradition geworden. Auch finden die Fahrten für unsere Senioren, unsere Herren und Frauen, sowie die Erlkebnistage für die Jungendlichen und Kinder viel Zuspruch. Geselliges Beisammensein erlebt man beim Stammtisch am ersten und dritten Mittwoch des Monats ab 19.00 Uhr im Vereinshaus der Brunnenzeche. Gäste sind jederzeit willkommen. Unser Skatturnier gibt es schon seit vielen Jahren, und immer wieder war und ist diese Veranstaltung eine willkommene Herausforderung für alle, die sich gerne mit Gleichgesinnten messen und noch lieber einen guten Skat spielen.

 

Stolz sind wir auf den Florengäßner Boten, unsere Vereinszeitung, die jedem Vereinsmitglied kostenlos zugestellt wird. Unser Exklusivreporter Brunni und seine Kollegen berichten darin viermal im Jahr über alle Ereignisse und Termie, getreu unserem Motto:

 

Der Vergangenheit zum Gedenken,

der Gegenwart zur Freude,

der Zukunft zum Vorbild.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Florengäßner Brunnenzeche e.V. Fulda